Einzelkurse 1 bis 12

Dauer:

Preis:

Bitte zu jedem Kurs mitbringen:

ca. 2,5 Stunden je Kurs

55 Euro je Kurs

Socken oder Hausschuhe, Schreibzeug, Einhand–Rute und Pendel (falls vorhanden). Beides ist zum Proben vor Ort und kann auch erworben werden.

Im Anfängerkurs lernen Sie den sicheren Umgang mit der Einhand-Rute bzw. dem Tensor und Pendel. Erweitern und vertiefen Sie diese Technik mit den darauffolgenden Kursen. Für die Teilnahme an Kurs 4 bis 12 Aufbaukurse sind die Kenntnisse aus Kurs 1 bis 3 Basiskurse erforderlich.
Dir Aufkurse 4 bis 12 sind an keine Reihenfolge gebunden. Sie können einzig und allein die Kurse nach Ihrem Interesse belegen.
Bei Fragen kontaktieren Sie mich sehr gerne.

 

Kurs 1 – Anfängerkurs (Basiskurs)   Termine

Keine Kenntnisse erforderlich

Jedes neue „Werkzeug“ wie Einhand-Rute, Tensor oder Pendel muss geeicht werden, um herauszufinden welche Bewegung ein Ja bzw. Nein bedeutet. Das ist der erste Schritt, damit wir mit diesen Werkzeugen arbeiten können. Danach prüfen wir unsere Testfähigkeit, beachten noch einige wichtige Anweisungen und dann können wir auch schon mit der Praxis beginnen.

Wir lernen u. a. welche Lebensmittel, Kosmetika etc. eine gute Wirkung auf unseren Körper haben und testen die Lebensenergie bzw. Bovis-Einheien von uns selbst und Testobjekten die Sie vielleicht auch selbst mitbringen möchten.

Kursinhalt:
• Eichen der Einhand-Rute, Tensor, Pendel
• Resonanztest mit Lebensmitteln, Kosmetik etc.
• Bovis-Einheiten austesten
• Testen homöopathischer Mittel, Schüssler Salze etc.


Kurs 2 – Körbler Heilsymbole (Basiskurs)   Termine

Grundkenntnisse erforderlich

Mit der Rute lassen sich am Körper ganz leicht Blockaden feststellen und auch die Blockaden, die noch nicht am physischen Körper spürbar sind.  Diese Blockaden lassen sich mit der bioenergetischen Regenerationstherapie nach Erich Körbler, die auch Neue Homöopathe genannt wird, lösen.

Erich Körbler entwickelte Ende der 80er Jahre die Neue Homöopathie und wurde für diese Entdeckung in Brüssel international ausgezeichnet. Sie versteht sich als Teil einer ganzheitlich orientierten Energie- und Informationsmedizin.

Die Arbeit Körblers basiert auf der Erkenntnis, dass wir mit ausgetesteten Symbolen bzw. Heilzeichen, die an der richtigen Körperstelle angebracht sind, Veränderungen im Energiefluss des Körpers erreichen. Durch das Aufmalen dieser Körblerzeichen bringen wir gestörte bzw. schmerzende Körperstellen wieder in Harmonie. Viele Ganz-heitsmediziner und Heilpraktiker setzen die Körbler Heilzeichen in ihrer Arbeit erfolgreich ein.

Im Kurs testen wir den Körper schematisch aus und lösen die gefundenen Blockaden mit dem entsprechenden Heilsymbol. Nach aufmalen der Symbole, je nach Wunsch am Körper oder über eine Fernheilung, treten unterschiedliche Reaktionen auf. Nicht selten erleben wir eine sofortige Veränderung und Besserung der vorhandenen Beschwerden. Lassen Sie sich überraschen.

• Austestung des Körpers auf Blockaden
• Bioenergetischen Regenerationstherapie nach Erich Körbler
• Harmonisierung der Blockaden
• Fernheilung


Kurs 3 – Wasser informieren (Basiskurs)   Termine

Grundkenntnisse erforderlich und Kenntnisse auf Kurs 2

Hinter körperlichen Blockaden bzw. Blockaden im Energiefeld stecken oft Themen die zusätzlich zu den Heilsymbolen bearbeitet werden sollen, damit eine Blockade nicht wiederkehrt und komplett gelöst wird. Es gibt beispielsweise viele hinderliche Glaubenssätze die wir nicht bewusst wahrnehmen weil sie nur versteckt im Unterbewusstsein verankert sind. Alle unbewussten Themen lassen sich lösen. Eine sehr effektive Methode ist es Wasser zu informieren. Dr. Masaro Emoto liefert die Beweise.

• Körperblockaden über Testschemas hinterfragen
• Austesten von hinderlichen Glaubenssätzen
• Emotionale Stresslösung
• Wasser energetisieren bzw. informieren


Kurs 4 – Meridiane Teil A (Aufbau A1)   Termine

Kenntnisse aus den Basiskursen erforderlich

Meridiane sind in der traditionellen chinesischen Medizin sehr wichtig. Wir testen die klassischen Akkupunkturpunkte der Meridiane auf Blockaden und bringen sie wieder in Harmonie. Auch hier hinterfragen wir die Hintergründe der Blockaden und lösen sie.

• Meridiane auf Blockaden testen
• Energie Balance
• Entstörung der Meridiane
• Emotionale Stresslösung


Kurs 5 – Meridiane Teil B (Aufbau A1)   Termine

Kenntnisse aus den Basiskursen erforderlich

Mittlerweile beachten auch viele Zahnärzte den engen Zusammenhang zwischen Zähnen und Körperzuordnungen. Wir testen den Zahnmeridian und die Zähne auf Blockaden und harmonisieren mit den gelernten Techniken.
Narben stören den Energiefluss und werden deshalb entstört mit einfachen Methoden.

• Zahn-Meridianbereich auf Blockaden testen
• Harmonisieren der Blockaden
• Entstörung von Narben


Kurs 6 – Chakren (Aufbau A1)   Termine

Kenntnisse aus den Basiskursen erforderlich

Wie die Kunst des Yoga stammt auch das Wissen um die Chakren aus Indien. Als Chakren bezeichnet man Energiezentren in der Aura. Der Begriff selbst stammt aus dem Sanskrit und heißt übersetzt „Kreis“ oder „Rad“. Die Chakren werden daher auch als Energieräder bezeichnet. Man kann sich ein Chakra gut als Rad oder Wirbel mit schnellen, kreisenden Bewegungen vorstellen. Ebenfalls aus der indischen Mythologie stammt die schöne Beschreibung von Chakren als sich drehende Blütenkelche. Dort werden die Chakren gern mit Lotosblüten verglichen.

Es gibt sieben Hauptchakren und eine Vielzahl von Nebenchakren. Die Hauptchakren liegen entlang der Wirbelsäule und strahlen nach oben und unten bzw. nach vorne und hinten ab. Die Nebenchakren finden sich an unterschiedlichen Punkten des Körpers und in der Aura, unter anderem an Schultern, Händen, Knien und Füßen.

Alle Chakren stehen in Verbindung mit unseren Körperfunktionen. Alle Erfahrungen und damit entstehenden Gefühle werden über die Chakren in Energie umgewandelt und fließt durch unseren Körper. Alle Chakren sollen in gleichem Maße wirken. Yin und Yang stehen im Gleichgewicht, nichts soll dominieren. Die Chakren werden ins Gleichgewicht gebracht mit verschiedenen Techniken.

• Testung Aktivität Chakren
• Blockaden lösen
• Aktivierung der Chakren


Kurs 7 – Allergien/Unverträglichkeiten (Aufbau A2)   Termine

Kenntnisse aus den Basiskursen erforderlich

Mittlerweile leiden viele Menschen unter Allergien und Unverträglichkeiten. Wir testen aus welche vorhanden sind und leiten diese aus mit der Informationstechnik auf Wasser, Stein oder Schmuck. Die Ursache einer Allergie ist vielseitig und wichtig herauszufinden um sie zu lösen und löschen. Bringen Sie Lebensmittel oder Anderes mit zum Testen.

• Austestung von Allergien bzw. Unverträglichkeiten
• Ausleitung
• Emotionale Stresslösung


Kurs 8 – Erdstrahlen (Aufbau A2)   Termine

Kenntnisse aus den Basiskursen erforderlich

Es gibt keine wissenschaftliche Beweise, dass geopathische Störungen negative Auswirkungen auf das körperliche und geistige Wohlbefinden des Menschen haben. Allerdings gibt es viele sehr aufschlussreiche und interessante Berichte über Mensch und Tier, die äußerst positiv auf einen Ortswechsel oder einen Ausgleich der Erdstrahlenbelastung reagiert haben.

In diesem Kurs testen wir das komplette Haus bzw. die Wohnung der Kursteilnehmer anhand des Bauplanes aus. Bei gefundenen Störfeldern überprüfen wir wie stark das jeweilige Feld die Person blockiert und gleichen die Schwingung mit Symbolen aus. Ebenso testen wir Eletrosmog aus und besprechen die jeweiligen ausgleichenden Symbole für die  Störfelder.

  • Wasseradern und Erdstrahlen aufspüren
  • Harmonisierung der Störfelder in Wohnung, Haus und wichtigen Plätzen
    (Bauplan mitbringen oder per Hand die einzelnen Zimmer selbst aufmalen – muss nicht maßstabsgetreu sein)
  • Elektrosmog testen

Kurs 9 – Stoffwechsel, Immunsystem (Aufbau A2)   Termine

Kenntnisse aus den Basiskursen erforderlich

Unser Körper ist unserer Umwelt ausgesetzt und allem was wir ihm zuführen. Ein zuviel kann genaus wie ein zuwenig unseren Körper negativ beeinflussen. Das Immunsystem reagiert, der Stoffwechsel spielt verrückt und verschiedene Parameter sind nicht im Normalbereicht. Wir testen die einzelnen Bereiche und bringen sie ins Gleichgewicht bzw. Sie haben die Möglichkeit Ausgleich zu schaffen.

• Körpercheck
• Aktivität austesten
• Harmonisieren und aktivieren


Kurs 10 – Ziele, Wünsche (Aufbau A3)   Termine

Kenntnisse aus den Basiskursen erforderlich

Wir wundern uns oft weshalb gesetzte Ziele und Wünsche nicht zum Erfolg gelangen. Im Unterbewusstsein sind alle Erfahrungen abgespeichert. Die negativen Erfahrungen hindern uns oft diese Ziele und Wünsche zu erfüllen. Werfen wir einen Blick darauf  und lösen uns davon mit unterschiedlichen Techniken. Das Ergebnis wird Sie überraschen.

• Ziele formulieren
• Wünsche formulieren
• Was hält dich ab
• Spiegelarbeit


Kurs 11 – Aura (Aufbau A3)   Termine

Kenntnisse aus den Basiskursen erforderlich

Die Aura besteht aus mehreren Schichten und wir können feststellen in welcher sich nagative Erfahrungen bzw. Blockaden jeglicher Art manifestiert haben. Wir haben die Möglichkeit diese negativen Erfahrungen zu harmonisieren und aufzulösen. Negative Prozesse zeigen sich als erstes in der Aura. Wenn wir rechtzeitig eingreifen, können wir verhindern, dass sich eine körperliche Blockade die sich aufgrund des negativen Prozesses gebilet hat, als körperliche Beschwerde manifestiert.

• Aura-Ebenen austesten
• Störfelder finden
• Aura entstören bzw. harmonisieren


Kurs 12 – Psychomeridian (Aufbau A3)   Termine

Kenntnisse aus den Basiskursen erforderlich

Das Aufspüren der Krankheitsursache oder des Auslösers mit Hilfe des Psychomeridians  und anderer Techniken ist häufig die Initialzündung im Genesungsprozess. Im Psychomeridian ist Ihr ganzes Leben gespeichert mit allen positiven wie auch negativen Erfahrungen. Wird man sich der Ursache wirklich bewusst, dann beginnt der Körper seine Selbstheilungskräfte in Gang zu setzen und in den meisten Fällen zu heilen. Der Psychomeridian zeigt auf, wo in der Vergangenheit die Ursache eines Konfliktes oder einer Blockade liegt und mit welchen Gefühlen sie zu tun hat. Sie lernen die Informationen des Psychomeridians für die Herstellung eines Heilwassers zu nutzen.

• Lebenslinie auf Blockaden testen
• Loslassen hinderlicher Glaubenssätze
• Auflösen negativer Erlebnisse


Kurs 13 – Familien- und Beziehungstellen (Aufbau A4)   Termine

Kenntnisse aus den Basiskursen erforderlich

Familienstellen gibt es in mehreren Formen, wobei wir Beziehungen auf dem Papier in Harmonie bringen und auch andere Themen.  Alle Beziehungen, die wir als problemtisch betrachten, können wir mit dieser Methode ins positive verändern. Sämtliche Situationen, die wir bis jetzt nicht verändern konnten und belastend für uns sind, könen wir mit dieser Methode bearbeiten und harmonisieren. Es wird sehr spannend.

• Familienstellen auf Papier
• Beziehungen harmonisieren
• Situationen in Einklang bringen


Kurs 14 – Ablösen und auflösen (Aufbau A4)   Termine

Kenntnisse aus den Basiskursen erforderlich

Manche Blockaden kehren wieder zurück. Was ist der Grund? Dieser Kurs beschäftigt sich mit dieser Problematik. Gibt es ein vorheriges Leben? Das muss jeder für sich selbst entscheiden. Gelöste Blockaden, egal welcher Art, können mit früheren Leben zu tun haben. Ob wir davon überzeugt sind oder nicht, die Erfahrungen zeigen, dass sich mit den nachfolgenden Techniken Blockaden lösen lassen und sie kehren interessanter Weise nicht mehr zurück. Probieren Sie es aus – es lohnt sich, ist aber auch Arbeit mit Hausaufgaben!

• Wiederkehrende Blockaden – Ursachenforschung
• Austesten von Ritualen und Gebeten
• Familienmuster, übernommene Probleme


Kurs 15 – Vergeben und verzeihen (Aufbau A4)   Termine

Kenntnisse aus den Basiskursen erforderlich

Verzeihen kann sehr befreiend für alle involvierten Parteien sein. Wichtig ist, dass wir aus unserem Herzen heraus verzeihen und absolut freiwillig. Die entstandenen Emotionen wie beispielsweise Wut oder Enttäuschung, die auf Grund Verletzungen entstehen, sind Empfindungen die uns im Prinzip nur selbst schaden. Die Person die uns verletzt hat fühlt sich oft selbst angegriffen und versteht nicht was passiert ist.

Es ist nicht gegeben oder natürlich, dass wir irgendwann alles verzeihen sollten oder das Gefühl haben, wir müssten, weil es sonst Konsequenzen hat. Das sollten wir uns nicht einreden lassen! Man kann sehr gut leben, auch ohne Wut und Hass, wenn man nicht jedem verzeiht. Sobald allerdings noch negative Gefühle da sind, die uns quälen, sollten wir uns damit auseinandersetzen und versuchen zu vergeben und verzeihen. Sie spüren ja selbst, wieviel Energie einem diese negativen Gefühle rauben und wie schlecht es uns dabei geht. Für die Lösung  gibt es einige  Hilfestellungen. Schließlich ist verzeihen und vergeben eine der schwierigsten Aufgaben in diesem Leben oder?

• Warum vergeben und verzeihen?
• Befreiung von alten Verletzungen
• Emotionale Stresslösung – verschiedene Techniken

 

Lust auf einen Kurs mit Freunden?
Bei einer Gruppe ab 4 Personen vereinbare ich mit Ihnen einen separaten Wunsch-Termin
Auf Anfrage sind individuelle Wunschtermine möglich.
Ab 8 Personen sind Kurse auch vor Ort drchführbar.
Preis auf Anfrage

Buchen Sie entweder
einen Einzelkurs mit einem Kursinhalt von jeweils 2,5 Stunden
oder einen Tages-Workshop mit 3 Kursinhalten von 09:30 bis 17:30 Uhr

 

 

Zurück